Unsere Ledurchgestrichenes e1hrkörper

Zur Zeit haben wir zwei Lehrkräfte und vier Klassen mit max. 10 Kindern.

Anke

Anke - Lehrerin der 1. und 2. Klasse:

Hallo, ich bin Anke Hoffmann und unterrichte bei der Deutschen Sprachschule die erste und zweite Klasse.

Wir űben Deutsch verstehen, lesen, schreiben, und interagieren. Dabei sind der Spaβ und die Gemeinschaft der Kinder Grundlage dafűr, Deutsch lernen und anwenden zu wollen. Meine Spezialität ist es, den Unterricht abwechslungsreich und spannend zu gestalten - wobei es mir mindestens genau so viel Spaβ macht wie den Kindern!

Ich bin Psychologin mit Schwerpunkten in u.a. Pädagogischer Psychologie, Sprache & Kommunikation und Interkultureller Psychologie. Struktur und Grammatik liegen mir, und ich habe Kenntnisse in sechs Sprachen.

Durch meine Arbeitserfahrung bin ich sicher im Umgang mit Gruppen. Am meisten Spaβ macht mir aber der Umgang mit Kindern: Seit Jahren bin ich als Elternteil, Co-Koordinatorin und Vertretungslehrerin bei der Deutschen Sprachschule mit dabei. Hier habe ich alle vier Klassen bereits zeitweise unterrichtet. Bei der Deutschen Spielgruppe Wellington mische ich seit neun Jahren mit und gestalte gerne die deutschfőrdernden Aktivitäten fűr die Kleinen.

Ich lebe seit 15 Jahren in Wellington. “Heimat” in Deutschland nenne ich Bonn, Freiburg und Műnchen. Ich fahre gerne Fahrrad, wandere gerne, singe im Chor und gehe auf Abenteuersuche mit meinen drei Sőhnen Finn, Nico und Kester.

Ich freue mich darauf, euch kennenzulernen!

Heidrun

Heidrun - Lehrerin der 3. und 4. Klasse:

“Bevor meine Kinder geboren wurden, war ich (als ausgebildete Ökologin) u.a. in ökologischer Bildungsarbeit tätig. Nebenbei habe ich 7 Jahre lang Nachhilfeunterricht für Gymnasiasten in Deutsch und Latein gegeben. Außerdem habe ich immer wieder Einzel- und Gruppenunterricht für Ausländer in deutscher Sprache erteilt.

Gutes Deutsch und Spaß beim Lernen sind mir ein großes Anliegen, und so habe ich vor 9 Jahren die Deutsche Lerngruppe (Vorläuferin der Sprachschule) mitbegründet.

Bei der Lerngruppe/Sprachschule habe ich seitdem als Elternhelferin und Vertretungslehrerin weitere Unterrichtserfahrung gesammelt. Zwei Jahre davon habe ich gemeinsam mit anderen Eltern die damalige 1. Klasse unterrichtet .

Vor einiger Zeit war ich auch als Praktikantin im Deutschunterricht an der Rudolf-Steiner-Schule in Lower Hutt tätig.

Meine Erfahrung im Unterrichten, meine Fähigkeit zum Begeistern und meine gründlichen Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik kommen jetzt der dritten und vierten Klasse der Deutschen Sprachschule zugute.